Navigation: Stammdaten > Menü > Extras > Importprofil öffnen | Importtabellen öffnen



Das recotech Importmodul ist keine klassische Schnittstelle, sondern vielmehr ein Werkzeug zum inhaltlichen Abgleich zweier Datenbestände, eine Mischung aus Datenanalysetool und Import Wizard. Es ist flexibel genug, um mit entsprechender Konfiguration von fast jeder beliebigen Datenquelle oder Mischung von Datenquellen bedient zu werden, die ihre Daten in einer Datenbank hält und/oder in ein Tabellenkalkulationsprogramm (z.B. MS Excel oder Open Office) exportieren könnte.

Es gibt keine Vorgaben bezüglich Format, Struktur oder Syntax. Selbst IDs sind optional. Auch Fehlerfreiheit und Vollständigkeit der Quelldaten sind keine Voraussetzung für seinen Einsatz. Diese zu verifizieren bzw. herzustellen ist vielmehr eine seiner zentralen Aufgaben.


Die folgenden Themen geben einen Überlick, wie der Erstimport erfolgen kann auf Grundlage von einem korrekten Datenbestand.


Dei Fehlern bzw. veränderten Bedingungen erhalten Sie weitere Informationen zum Import unter den folgenden Kategorien:

  • Der inhaltlichen Beschreibung des Datenbedarfs ist des Dokument "Importmodul I: Objekte und Daten" gewidmet.
  • Die Stellung des Importmoduls in recotech sowie die verschiedenen Möglichkeiten, die Daten ins Importmodul zu schreiben bzw. mit ihm einzulesen werden im Dokument "Importmodul II: Aufbau und Überblick" beschrieben.
  • Mit welchen Funktionen der Anspruch der maximalen Flexibiliät eingelöst wird und wo diese in der grafischen Benutzeroberfläche zu finden sind, ist Gegenstand des Dokuments "Importmodul III: Datenverarbeitung".
  • In "Importmodul IV: Importprofil" wird die flexibelste dieser Möglichkeiten, das kontrollierte Einlesen von spaltengetrennten Text-dateien (CSV, Excel oder äquivalente Formate) genauer erklärt.