In der Programmoberfläche müssen für ein verschmelzen von hylas-Exportdateien 5 Schritte ausgeführt werden.


1. Auswahl der korrekten hylas-Struktur (hier: Version 17)

2. (optional) Durch die beiden Buttons kann sich das Standard Profil von hylas und recotech abgespeichert werden.

       Diese Profile werden in AutoCAD zur Modellierung genutzt und für den Import der Daten in recotech.

3. Auswahl der Verzeichnisse in denen die hylas-Export Dateien liegen.

       Der erste Button bietet eine Verzeichnisauswahl, um das Dateiverzeichnis in der Liste hinzuzufügen.

       Der zweite Button fügt das aktuelle Verzeichnis hinzu, in der das Programm läuft. (Standard: recotech Programmverzeichnis)

       Der dritte Button entfernt die Verzeichnisse, welche in der Liste selektiert sind.

4. Hier werden alle Verzeichnisse aufgeführt, aus denen die hylas-Export Daten zusammengefügt werden sollen.

       Neue Verzeichnisse mit hylas-Daten können mit den oben erwähnten Button hinzugefügt werden oder durch Drag&Drop des/der entsprechenden Verzeichnis(se).

       Ein Verzeichnis kann ebenfalls per Drag&Drop auf den Mülleimer verschoben werden. Somit wird das Verzeichnis aus der Liste entfernt.

       Bei Klick auf den Mülleimer wird die gesamte Liste gesäubert.

5. Der Button unter Punkt 5 kann hilfreich sein, wenn sehr viele Verzeichnisse zu der Liste hinzugefügt werden sollen. Dabei reicht es aus das Oberverzeichnis in die Liste aufzunehmen und diesen Button betätigen. Das Resultat ist, dass alle Verzeichnisse mit hylas-Daten in der Liste auftauchen. Es werden somit die korrekten und verwendbaren Verzeichnisse mit den Daten gesucht.

6. Bei diesem Verzeichnis-Button wird das Exportverzeichnis angegeben. In diesem werden die zusammengeführten Daten abgespeichert.

7. Der Button mit der Nummer 7 führt endgültig die Aktion durch. Dabei werden alle aufgelisteten Verzeichnis nach hylas-Export-Dateien durchsucht und zu einem hylas-Export bzw. einem recotech-Import zusammengefasst.


Unter 'Hinweise' wird der Status der letzten Aktion und evtl Hinweise ausgegeben.

Ist das Zusammenführen der Daten erfolgreich gewesen, wird die Liste der Verzeichnisse automatisch gelehrt.


Nach dem Zusammenfügen der Daten kann nun ein Import in recotech erfolgen, wodurch mehrere Geschosse/Gebäude mit nur einem Import in recotech überführt werden kann.