Das Programm 'hylas Merge' kann aus den Stammdaten unter Extras gestartet werden. Dieses Tool verschmelzt mehrere AutoCAD-hylas-Exportdateien, so dass nur ein Import erfolgen muss.

Bedingung dabei ist, dass alle hylas-Exportdateien von mehreren Geschossen/Gebäuden der gleichen Struktur folgen.



Achtung: Sollten die Modellierung mit Verbindungstüren (hylas: VerbindungsPort1Raum) in der Version 17 erfolgt sein, muss bei mehreren Geschossen das Merge Tool verwendet werden. Andernfalls kann ein Fehler bei den Verbindungstüren und den resultierenden Wegen auftreten.


Bei der Modellierung mit der Version 17 existieren 4 verschiedene Portarten:

RaumPort

Ein Port (Tür) welche 2 Räume verbindet.


AussenPort

       Ein Port (Tür) welche nur einen Raum verbindet. (keine Notfalltüren)


VerbindungsPort1Raum (Verbindungstüren, LinkPorts)

       Diese Türen werden wie Aussentüren gesetzt und verbinden in der Zeichnung nur 1 Raum. In einer anderen Zeichnung wird ebenfalls ein LinkPort gesetzt mit dem selben Namen.

Dadurch wird beim einlesen in recotech/MergeTool eine Verbindung (Weg) zwischen 2 verschiedenen Zeichnung erstellt.

Voraussetzung:

      • 2 Zeichnungen, welche per Weg verbunden sein sollen
      • in jeder Zeichnung in LinkPort mit dem selben Namen

       

VerbindungsPort2Raum (Zwischentüren, InterPorts)

Die InterPorts sind ähnlich dem LinkPort, wobei hier beide Geschossteile auf einer Zeichnung liegen. Hierbei kann auch ein RaumPort erzeugt werden der aber die Wege im Verhältnis n³        vermehrt. Durch die Verwendung der InterPorts läßst sich die Wegebeziehungen zwischen den Ports (Türen) extrem minimieren.

Voraussetzung:

      • 1 Zeichnungen mit 2 oder mehr Geschossen/Gebäuden, welche verbunden sein sollen und Verminderung der Wegebeziehungen
      • ein LinkPort an der Verbindungsstelle der Geschosse/Gebäude