1. Nicht benötigte Flächen

Nicht belegte Raumzonen sind nach einer Berechnung häufig verteilt, oft befinden sie sich an den Flurenden. Platzieren Sie per Vorbelegung den voraussichtlichen Leerstand an die gewünschte Stelle: Erstellen Sie eine leeren Platzierungsgruppe „Leerstand“, weisen Sie ihr die gewünschten Blöcke als Vorbelegung zu und schließen Sie sie dann mit „-1“ aus der Berechnung aus.

Sollen die freien Flächen nicht ausgewiesen werden, genügt es auch, die Blöcke zu löschen.


  1. Treppen/Aufzüge

Unter Nutzung der vertikalen Verbindungen (Treppen/Aufzüge) erfolgt mitunter eine Zuweisung von Flächen für eine Platzierungsgruppe über mehrere Etagen. Dies begründet sich i. d. R. durch lange Flure, wenn der Weg zu einem verfügbaren und passenden Block vertikal kürzer ist als horizontal. Ist eine solche Verteilung der Platzierungsgruppe nicht gewünscht, sind die Werte „Access“ und „Transit“ im betreffenden Stamm-, Projekt- und Variantendatensatz zu verändern: der Wert „Transit“ muss dann größer sein, als der längste Weg auf dem Geschoss.


  1. Kommunikationsmatrix

Es kann vorkommen, dass bei einem Belegungsvorschlag die Kommunikationsbeziehungen der Platzierungsgruppen untereinander nicht im gewünschten Umfang berücksichtigt werden. Dies geschieht meistens bei kleineren Platzierungsgruppen.

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, hier zu reagieren:

Sie können die Platzierungsgruppen mit hoher Kommunikationsintensität löschen und die betreffenden Platzierungseinheiten dann zu einer gesamten Platzierungsgruppe zusammenfassen oder über die Reihenfolge im Berechnungsfenster festlegen, dass die betreffenden Gruppen frühzeitig platziert werden. Der Parameter „Kommunikation“ ist dann bei der Berechnung sehr hoch zu setzen.


  1. Umfangreiche Projekte

Bei umfangreicheren und komplexeren Planungen, bei denen große Platzierungsgruppen (z.B. ganze Fachbereiche) platziert werden müssen, sollte der erste Schritt in der Grobplanung bestehen, um dann mit aufgeschlüsselten Platzierungsgruppen Feinplanungen auf den Ebenen durchzuführen.