Die Grundrisse der Gebäude im recotech-Datenbestand und die Ergebnisse der Belegungsplanungen werden in kürzester Zeit durch die „recotech Grafik“ visualisiert. Diese Visualisierungsdaten werden aus der Datenbank entnommen, d.h. es liegen hier keine Dateien (DWG-Pläne o.ä.) zu Grunde.

Auf der grafischen Oberfläche ermöglichen verschiedene Auswertungen einen schnellen Überblick über das räumliche Angebot: Es können z.B. alle belegbaren Raumzonen oder auch alle Räume ab einer zu bestimmenden Größe markiert werden. Über das Kontextmenü sind für jeden Raum dessen Eigenschaften abrufbar.


Ist die Gebäudestruktur visualisiert, stehen folgende Funktionalitäten zur Verfügung (Auswahl):


Stammdaten

  • der Abruf des Belegungsgrades

Hier kann die grafische Auswertung der Ist-Belegung abgerufen werden: die Visualisierung des Belegungsgrades ist die Einfärbung der Flächen nach dem Ampelprinzip, die den aktuellen Nutzungsgrad darstellt. D.h. es werden die belegten Flächen den sie belegenden Platzansprüchen mit ihren jeweiligen Standards gegenübergestellt.

Die einzelnen Platzansprüche können hin zugeschaltet werden, d.h. sie werden entweder ihrer Ist-Belegung nach auf die Raumzonen verteilt oder über einen extra Reiter, geordnet in einem Baum bereitgestellt, um verteilt zu werden. Auf diese Art kann eine Ist-Belegung auch aktualisiert bzw. ganz neu erstellt werden.


Varianten

  • die Erstellung einer Blockstruktur

Raumzonen können einzeln oder in Gruppen ausgewählt und einem neuen Block zugewiesen werden. Blöcke können somit erstellt, aber auch gelöscht oder bearbeitet werden.

  • die manuelle Belegung/Belegungstausch

Blöcke können einzeln oder in Gruppen ausgewählt und Platzierungsgruppen zugewiesen werden; ihre Belegung kann auch getauscht oder gelöscht werden.

  • der Platzierungsvorschlag

Es wird eine Funktionalität bereitgestellt, die nach erfolgter Berechnung bzw. auf Grundlage einer Belegung die einzelnen Platzansprüche auf die betreffenden Raumzonen verteilt.

  • der Abruf des Belegungsgrades des berechneten Platzierungsvorschlags analog der Funktion in den Stammdaten.


Des Weiteren wird das Arbeiten mit der Grafik durch verschiedene Funktionen wie z.B. das Ablegen von Notizen oder einem Zeichenwerkzeug, welches direktes Markieren und Schreiben auf der Oberfläche ermöglicht, unterstützt.

Der Raumstempel ist bearbeitbar, auch die Möglichkeit zur farblichen Gestaltung der Grafik ist gegeben.

In der Ansicht „Etagenübersicht“ werden alle ausgewählten Geschosse übereinander dargestellt, um dem Bearbeiter einen Überblick bzgl. der Verteilung der platzierten Gruppen über mehrere Stockwerke hinweg zu geben. Hier ist auch eine isometrische Darstellung der Geschosse verfügbar.


Die Grafiken können mit Legende und Plankopf versehen als PNG-Datei abgespeichert oder direkt ausgedruckt werden, auch der Export als DXF-Datei ist möglich.


Mit der Dashboard-Funktionalität in der „recotech Grafik“ werden für die jeweilige Variante aggregierte Übersichten gegeben zur Effizienz der Flächennutzung, dem Verdichtungspotenzial und der verteilten Belegung der Platzierungsgruppen über die Gebäude und Geschosse.