Innerhalb eines Projektes ist es möglich, die Umzüge zu planen, welche nötig sind, um von einer Belegungsvariante zu einer anderen zu gelangen. Dabei definiert der Nutzer eine Ausgangs- und eine Zielvariante. Die anfallenden Einzelumzüge werden dann automatisch generiert und ausgewiesen. Dem Planer ist es nun möglich, diese Umzüge auch im Einzelnen zu prüfen, zu gewichten und zu ordnen, um gegebenenfalls „Untervarianten“ erzeugen zu lassen, die das Umzugsgeschehen in Etappen darstellen, dokumentieren und unterstützen.



Die Umzüge werden innerhalb eines Projektes unter Umzüge erstellt. Die Funktion ist im Kontextmenü des TreeViews vorhanden.

nachdem ein Umzug erstellt wurde können einige oder alle Umzüge ausgewählt werden, dieser einer Prüfung unterzogen werden und evtl. ein Teilumzug erstellt werden.

Bei den Prüfungen wird ein Wert unter Klassifizierung angegeben, welcher sich zwischen 0 und 1 befindet. Die Prüfungen geben somit an, ob der Umzug ohne Konflikt stattfinden kann.

Je geringer die Klassifizierung desto mehr Prüfungen wurden nicht bestanden. Die Prüfungen beziehen sich auf die Zielzone:


Klassifizierung > 1,0

  • Zielzone für Zuzug gesperrt
  • Zielzone nicht nutzbar
  • Zielzone nicht einzelplatztauglich
  • Zielzone nicht leer
  • Zielzone überfüllt
  • Zielzone nicht gruppenrein


Klassifizierung = 1,0

  • kein Konflikt vorhanden


Das oder die Probleme können überprüft werden indem mit dem Mauszeiger über die Klassifizierung gefahren wird.



Tutorial: Umzug

Tutorial: Teilumzug