Die Belegungen finden Sie in der Übersicht der Blöcke:



Hier können Sie einzelne Blöcke über das Pull-Down-Menü einer Platzierungsgruppe zuweisen oder mit den üblichen Windows-Auswahl-Methoden, mehrere Blöcke belegen:



Im Kontextmenü wird die Funktion „Alle ausgewählten Zeilen bearbeiten“ angeboten. Es erscheint ein extra Fenster mit bekanntem Pull-Down-Menü, in dem Sie die entsprechende Gruppe setzten.

Um nun die Reservierung zu realisieren, d.h. abzusichern, dass während der Berechnung genau diese Belegung erhalten bleibt, muss noch das Häkchen in der Spalte „Reservierung“ gesetzt werden:

Die kann ebenfalls durch Einzelbearbeitung oder Massenbearbeitung erfolgen.


Eine andere Möglichkeit Vorbelegungen zu erstellen, bietet die Grafik. Rufen Sie die Grafik auf und lassen Sie sich die Belegung im obersten Geschoss anzeigen. markieren sie z.B. 3 Blöcke und setzen die vorbelegte Gruppe über den oberen Button in dies Blöcke als Vorbelegung.




Wichtig dabei ist, dass der Haken bei der Zuordnung als Vorbelegung gesetzt wird. Andernfalls kann bei einer erneuten Berechnung diese Vorgabe ignoriert werden.


Das Ergebnis Ihrer Vorbelegung ist im Anschluss sofort sichtbar.


Mit dem Markieren eines Blocks, werden in der Menüzeile die Belegungsbutton aktiv:


Mit Klicken des Belegungsbuttons mit dem kleinen grünen Kreuz, rufen Sie das Auswahlfenster mit den Platzierungsgruppen der Variante auf. Treffen Sie die entsprechende Auswahl und setzen Sie das Häkchen „Zuordnung als Vorbelegung setzen“ und die so erstellte Belegung wird bei der Berechnung beibehalten.