An dieser Stelle wird die erste Gruppierung der Platzansprüche festgelegt.  Sinnvoll ist hierbei eine Orientierung an der Organisationsstruktur des Unternehmens: eine Gruppierung der Mitarbeiter bzw. der einzelnen Platzansprüche den realen Abteilungen im Unternehmen folgend, erleichtert später die Interpretation der Belegungsergebnisse.

Eine mögliche Gruppierung, Abteilungen abbildend:

Standort

Name

Beschreibung

Pufferfläche

Berlin

PR

Personalrat

 

Berlin

RA

Rechtsamt

 

Berlin

StD

Steuerungsdienst

 

Berlin

PersService

Aus-und Fortbildung/Interner Personalservice

 

Berlin

PersWirtsch

Personalwirtschaft

 

Berlin

PersVerw

Personalverwaltung

 

Berlin

ZD

Zentrale Dienste

 

Berlin

Druckerei/Post

Druckerei/Postservice

50


Es können hier jedoch auch  abweichende Gruppierungen vorgenommen werden, so z. B. die Bildung einer Einheit, die zwei oder mehr Abteilungen zusammenfasst, wenn bereits bekannt ist, dass diese unbedingt zusammen platziert werden müssen.

Diese Zuordnungen können später in den recotech-Stammdaten ebenfalls bearbeitet werden.

  • Hinweis: Verwenden Sie aussagekräftige und eindeutige Abkürzungen und Bezeichnungen.

Um die recotech- Belegungsplanungen zukunftsorientiert zu gestalten, können bereits in dieser Tabelle den Platzierungseinheiten Pufferflächen (siehe Glossar) zugewiesen werden. Wenn beispielsweise die Erweiterung einer Abteilung geplant ist, können hier die m²-Bedarfe der neuen Planstellen, der neuen Platzansprüche festgehalten werden. Ebenso im umgekehrten Fall: wird eine Abteilung kleiner, ist die Angabe einer negativen Pufferfläche möglich.

  • Der Name des Standorts in den Nachfragedaten muss dem der zugehörigen Angebotsdaten entsprechen.