In recotech existieren die Stammdaten genau ein mal. Sobald neue Daten importiert werden oder diese manuell verändert werden, können die "alten" Stammdaten nicht mehr wiederhergestellt werden.

Um trotzdem eine Verlauf der Stammdaten zu erhalten, z.B. als "Wie sah es im 3. Quartal aus?", können die gesamten Stammdaten in eine Projekt kopiert werden und dort muss eine Ist-Belegungsvariante erstellt werden. Hierzu ist es sinnvoll das Projekt dementsprechend zu benennen (z.B. 3. Quartal 2018 Stammdaten).


Um die kompletten Stammdaten als Verlauf zu speichern, müssen zwei Schritte ausgeführt werden.

1. Zum einen muss ein Projekt erzeugt werden. In diesem werden mittels Zuordnungsdialog die gesamten Stammdaten von der Nachfrage und Angebotsseite in das Projekt kopiert.

2. Im zweiten Schritt wird eine Ist-Belegungsvariante erstellt in der die aktuelle Belegung der Stammdaten übernommen werden.


Wichtig ist dabei, dass Sie mit dieser Variante nicht arbeiten, da andernfalls sie nicht mehr den aktuellen bzw. alten Stammdaten entsprechen.

Wenn nach einiger Zeit sich die Stammdaten wieder ändern sollten (z.B. neuer Import) und Sie möchten einen weiteren Verlauf haben, erzeugen Sie wieder ein Projekt (z.B. 4. Quartel 2018) mit einer Ist-Belegungsvariante. So können Sie jederzeit sich die alten Stammdaten anschauen.


Zu bedenken ist, dass die Daten in diesen Varianten nicht komplett in die Stammdaten zurückzuführen sind. D.h. der Verlauf dient nicht als Backup von den Stammdaten, sondern lediglich als Verlauf der alten Stammdaten.